Über uns

Stefanie ReußnerLOGOplace_Portrait_20_Bearb

Jennifer SindelLOGOplace_Portrait_24_Bearb

Werdegang:
2004–2006: Ausbildung zur staatlich geprüften Kinderpflegerin (Berufsfachschule)
2006-2009: Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin (Berufsfachschule)
Seit 2009: Tätigkeit als Logopädin in freien Praxen
Seit 2014: Selbstständige Logopädin in eigener Praxis

Werdegang:
2006: Abitur
2006-2009: Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin (Berufsfachschule)
Seit 2009: Tätigkeit als Logopädin in freien Praxen
Seit 2014: Selbstständige Logopädin in eigener Praxis

Behandlungsschwerpunkte:
-Sprachentwicklungsstörungen
-Late Talker (Kinder unter 2 Jahren)
-Dyslalien/ verbale Entwicklungsdyspraxien
-Phonologische Störungen
-Stottern/ Poltern
-Myofunktionelle Störungen
-Zentral – auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
-Hörstörungen
-Mutismus
-Rhinophonien

Behandlungsschwerpunkte:
-Sprachentwicklungsstörungen
-Late Talker (Kinder unter 2 Jahren)
-Dyslalien/ verbale Entwicklungsdyspraxien
-Phonologische Störungen
-Stottern/ Poltern
-Myofunktionelle Störungen
-Zentral – auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
-Hörstörungen
-Mutismus
-Rhinophonien
-Aphasien
-Dysphagien
-Dysarthrien
-Sprechapraxien
-Stimmstörungen
-Zustand nach Laryngektomie
-kognitive Dysphasien

Fortbildungen (Auszug):
-Sprachrhythmus für Dreijährige (A. Buchholz)
-Wortbetonungsmuster (A. Buchholz)
-Wörter als Elemente von Sätzen, Satzmuster (A. Buchholz)
-Laute als Element der Silben (A. Buchholz)
-LAT – AS Konzept – Diagnostik und Therapie von lateralen Aussprachestörungen (N. Gyra)
-Diagnostik und Therapie bei Restaphasien (G. Barthel)

Fortbildungen (Auszug):
-Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus (Dr. S. Kruse)
-Von Latetalkern bis zu Wortfindungsstörungen – Wortschatzerwerb im Entwicklungszusammenhang (S. Kruse)
-LAT – AS Konzept – Diagnostik und Therapie von lateralen Aussprachestörungen (N. Gyra)
-Diagnostik und Therapie bei Kindern mit phonologischen Störungen (M. Weinrich)
-Direktes Arbeiten am Stottern im Kindergarten- und Grundschulalter, geht das? (A. Krüger)
-Von der Diagnostik zur Übung – durch therapeutische Entscheidungsfindung zu den Bausteinen der myofunktionellen Therapie (S. Degenkolb-Weyers)
-Störungen des Schriftspracherwerbs – Einblicke in Grundlagen, Diagnostik und logopädische Therapie (B. Müller-Kolmstetter)
-Therapie bei Restaphasie und leichten Aphasien (G. Barthel)
-Dysphagie im Klinik- und Praxisalltag (C. Winterholler)
-Der Parkinsonpatien in der Dysarthrophonietherapie (S. Hügelschäfer)
-Evidenzbasierte Therapie der Dysathrie und Dysphagie bei Morbus Parkinson (A.Nebel)
-SpAT® (K. Lorenz)
-Funktionales Stimmtraining Erlanger Modell (I. Visser/ S. Degenkolb-Weyers)
-Kognitive Dysphasien (Dr. Heidler)

Zertifikate:
Sprachförderung für Kindergarten – die Osnabrücker Materialien

Zertifikate:
Unterstützte Kommunikation – Einführungskurs nach ISAAC – Standard (Ch. Schmülling)